Basis Z EDOF

gelb Hydrophob Nicht-diffraktiv Preloaded

Die Basis Z EDOF ist eine asphärische Kapselsacklinse mit EDOF-Optik.
Fern- und Intermediärvisus werden durch Wavefront Linking (nicht-diffraktives Optikdesign) erzielt.

1st INJECT Preloaded System

Vollständig vorgeladener IOL Injektor zum einmaligen Gebrauch für die Implantation einer hydrophoben faltbaren Intraokularlinse in das Auge.

Empfohlene Inzisionsgröße

Je nach Kartuschengröße von 1,8 bis 2,4 mm.

Verpackung

Kartusche + Injektor im Blister; 1 Einweg-Injektionsset / Schachtel.

Stempel

Silikon-Stempel für Push Injektionen.

Haltbarkeitsdauer

2,5 Jahre nach Sterilisation.

Kartusche

Einfaches Handling dank 4 Schritte Trommel-System.

Die Basis Z EDOF
Exzellentes Sehen in der Ferne und im Zwischenbereich(1) bei zugleich minimierten visuellen Nebeneffekten und erweiterter Tiefenschärfe(2,3).

Technische Spezifikationen

A-Konstante* 119,033 (SRK/T)
Haigis Konstanten* a0 = 0,8751 a1 = 0,2659 a2 = 0,1416
Hoffer Q* 5,60 (pACD)
Holladay 1* 1,809 (SF)
Holladay 2 5,57 (ACD)
Barrett* 1,90 (LF); N/A (DF)
*Stand IOL Con 03.2023
Refraktiver Index 1,47
Abbe-Zahl 58
IOL-Typ 1-teilige Hinterkammerlinse
Sterilisation EO
Material biokompatibles hydrophobes Acryl (<0,5%)
Injektionssystem POB-MA
Haptik Z-Haptik, 0° Anwinkelung
Filter UV-Filter, Blaulichtfilter
Optik asphärische Optik 360° Zellbarriere Wavefront-Linking-Technologie

Die Evolution von Standard

Herausragende EDOF-Performance und minimierte Störeffekte. Mit innovativer Wavefront Linking Technologie.

Erhöhte Effizienz und Sicherheit,
reduzierte Glistenings

Integriert in die bewährte Basis Z Plattform ermöglicht die Basis Z EDOF standardisierte Abläufe für eine effiziente und sichere Implantation. Gleichzeitig sorgt das hydrophobe Material für eine hohe Abbe-Zahl und einen niedrigen Brechungsindex: Dank deutlich weniger enthaltener Microvakuolen werden Glistenings signifikant reduziert, was weniger visuelle Nebeneffekte sowie hohe Sehqualität bedeutet.(5)

Was High-End-EDOF-Performance bedeutet

Die vom American National Standard Institute (ANSI) definierten Kriterien für EDOF-Optiken lauten gemäß ANSI-Norm Z80.35 2018 A wie folgt:

Die Basis Z EDOF erreicht dank Wavefront Linking eine herausragende EDOF-Leistung und übertrifft die ANSI-Kriterien deutlich:

Exzellenter
Fernvisus

Mit einem Mittelwert von -0.04 +0.08 logMAR für einen aktiven Lebensstil

Kompromissloser Intermediärvisus

Von 0.08 + 0.18 logMAR für komfortable Tiefenschärfe

Funktionaler
Nahvisus

Von 0.19 + 0.26 logMAR für komfortables Nahsehen ist eine Lesebrille weiter notwendig

Auch hinsichtlich Lichtverzerrung und Light Distortion Index (LDI) bietet die Intraokularlinse eine überdurchschnittliche Leistung: Die LDI-Werte der Basis Z EDOF sind – besonders im Vergleich zu anderen IOL auf dem Markt – relativ niedrig und ermöglichen so eine Minimierung der Dysphotopsie.(6)

Downloads

Ärztebroschüre – Basis Z EDOF
Broschüre für Ärzte
Patientenbroschüre – Basis Z EDOF
Broschüre für Patienten
IOL-Gesamtportfolio
Alle IOL Details in der Übersicht

Fragen zu Basis Z EDOF

Was macht die Basis Z EDOF-Linse so besonders?

Durch ein nicht-diffraktives Optikdesign und die Wavefront-Linking-Technologie erreicht die Basis Z EDOF-Linse ein exzellentes Sehen im Fern- und Intermediärbereich sowie einen funktionalen Nahvisus, wobei gleichzeitig das Risiko für Dysphotopsien im Vergleich zu trifokalen IOLs deutlich reduziert ist. Eine Brille wird oft nur noch im Nahbereich bei schlechten Lichtverhältnissen benötigt.

Wie funktioniert die Wavefront-Linking-Technologie?

Die Basis Z EDOF-Linse hat drei refraktive Zonen integriert, die bestimmte Fokuspunkte in der Ferne und im Intermediärbereich erzeugen. Diese Fokuspunkte werden durch die Wavefront-Linking-Technologie erweitert, indem die refraktiven Zonen durch speziell designte Elemente miteinander verbunden werden. Dadurch kann sich das Licht gleichmäßig entlang der optischen Achse verteilen, was einerseits einen verlängerten Fokusbereich schafft und andererseits visuelle Störungen, wie sie bei diffraktiven Linsen auftreten, vermeidet.

Gibt es spezielle Anforderungen bei der Implantation der Basis Z EDOF-Linse?

Bei der Basis Z EDOF ist die innovative EDOF-Technologie in die bewährte Basis-Z-Plattform integriert. Daher kann die Basis Z EDOF-Linse mittels Preloaded-System bei einer Inzisionsgröße von 2,2 Millimetern wie eine einfache Monofokallinse in standardisiertem Ablauf implantiert werden, wodurch eine hohe Sicherheit und Effizienz bei der Operation gewährleistet ist.

Für welche Patienten ist die Basis Z EDOF besonders empfehlenswert?

Die Basis Z EDOF-Linse ist vor allem für Katarakt- und Presbyopie-Patienten mit einem aktiven Lebensstil interessant, die neben einem hohen Sehkomfort großen Wert auf eine Brillenunabhängigkeit legen. Durch den erweiterten Fokusbereich benötigen sie bei den meisten Aktivitäten und beim Sport keine zusätzliche Sehhilfe. Aufgrund der reduzierten visuellen Störungen ist auch das Autofahren bei Nacht in der Regel kein Problem.

Literatur und Referenzen

(1) Györy-Medicontur/HB CER 2022 (2) Medicontur Clinical Advisory Board, Budapest, Hungary 27th May 2022. (3) Courtesy of the Medicontur/RnD department, 2022. (4) Alarcon A, Canovas C, Rosen R et al. Preclinical metrics to predict through-focus visual acuity for pseudophakic patients; Biomed Opt Express, 2016;7 (5):1887-1888. doi:10.1364/BOE.7.001877 (6) Argay A, Vamosi P. The assessment of the impact of glistening on visual performance in relation to tear film quality. PLoS One. 2020;15 (7) Courtesy of J. Fernández and M. Rodríguez-Vallejo; QVision, Almería, Spain, unpublished data.